Garagenboden mit Ausgleichsmasse ebnen – So geht’s!

You are currently viewing Garagenboden mit Ausgleichsmasse ebnen – So geht’s!

Um einen unebenen und in die Jahre gekommenen Boden in einer Garage zu renovieren, bietet sich selbstverlaufende Ausgleichsmasse bzw. Fließspachtel häufig sehr gut an. Wie du Ausgleichsmasse in der Garage fachgerecht aufbringst und worauf du achten solltest, um ein gutes Ergebnis zu erzielen, das zeige ich dir in diesem Beitrag!

Inhaltsübersicht

Eignung von Ausgleichsmasse in der Garage

Ausgleichsmasse eignet sich zum Ebnen von mineralischen Untergründen. Garagenböden bestehen typischerweise aus Rohbeton und können daher mit Ausgleichsmasse nivelliert werden, diese haftet darauf sehr gut. Aber auch wenn der Garagenboden mit Betonfarbe versiegelt ist oder Fliesen verlegt sind, kann dieser ausgeglichen werden, wenn vorher eine passende Grundierung aufgetragen wird. Darüber hinaus stellt ein Garagenboden andere Anforderungen, als ein Bodenbelag in Wohnräumen. Wichtig sind vor allem zwei Dinge:

  • Der Boden muss sehr hart und druckfest sein: Modere PKW wiegen heute nicht selten über zwei Tonnen. Auf einer kleinen Reifenaufstandsfläche von nur ca. 0,02 qm lastet dann also jeweils eine halbe Tonne Gewicht. Der Bodenbelag muss befahrbar sein und diesem Druck jederzeit Stand halten, ohne Risse zu bilden.
  • Der Boden muss frostsicher sein: Anders als Wohnräume ist die Garage im Winter in der Regel nicht beheizt. Ein Garagenboden muss daher auch Frost stand halten, ohne das es zu Rissbildung kommt

Die gute Nachricht lautet: Boden-Ausgleichsmasse bzw. Fließspachtel erfüllt diese Anforderungen und ist auch befahrbar, sofern das Material richtig verarbeitet wird ist. Knauf beschreibt beispielsweise für ihren Allround Fließspachtel* gezielt die Anwendungsmöglichkeit in Garagen, Ausgleichsmassen anderer Hersteller sind aber in der Regel genauso geeignet. Trotzdem ist leider nicht jeder Garagenböden für selbstnivellierende Ausgleichsmasse geeignet. Auf folgende Punkte solltest du zusätzlich achten:

  • Gefälle sind problematisch: Manchmal verfügen Garagenböden über ein Gefälle, beispielsweise für einen Ablauf. In dem Fall ist selbstnivellierende Ausgleichsmasse bzw. Fließspachtel nicht geeignet, weil dieser zu einer ebenen Fläche verläuft und dann kein Gefälle mehr gegeben ist. In dem Fall kannst du eine spezielle Ausgleichsmasse für Gefälle verwenden, diese ist allerdings schwierig zu verarbeiten.
  • Zu Starke Unebenheiten sind problematisch: Ausgleichsmasse ist meist nur für eine Schichtstärke von bis zu 15 mm geeignet. Sind deine Unebenheiten stärker, kannst du deinen Garagenboden ebenfalls nicht damit nivellieren. Ansonsten besteht die Gefahr, dass der Bodenbelag nicht richtig eben oder instabil wird. Teilweise gibt es auch Ausgleichsmassen, die bis zu 30 mm nivellieren können, hier sind die entstehenden Kosten aufgrund des Materialbedarfes allerdings zu hoch.
Unebenheiten Garage
Möchtest du den Garagenboden mit Fließspachtel ausgleichen, sollten die Unebenheiten nicht zu stark sein.

Garagenboden ausgleichen – Die Vorbereitung

Bevor du mit dem Auftrag der Ausgleichsmasse beginnen kannst, ist eine gute Vorbereitung essentiell wichtig. Nachdem du die Eignung deines Untergrundes geprüft hast, solltest du noch die folgenden Schritte tun:

Ausgleichsmasse auftragen
Beim Auftrag der Ausgleichsmasse in der Garage ist eine gute Vorbereitung besonders wichtig.
  1. Sauge den Untergrund ab um groben Schmutz, Steinchen, etc, zu entfernen, die später sonst zu Unebenheiten führen könnten.
  2. Entferne Ölrückstände. Vom Auto oder Motorrad gelangt häufig Öl auf den Garagenboden. Aus diesem Grund macht es Sinn, den Untergrund zusätzlich mit Seifenlauge, oder bei hartnäckigen Verschmutzungen, mit Bremsenreiniger zu säubern.
  3. Grundiere den Untergrund. Damit die Ausgleichsmasse später gut haftet muss der Untergrund mit einer Haftgrundierung für saugende Untergründe* grundiert werden. Diese nach Produktbeschreibung anwenden, bei starkem Sauverhalten lieber zweimal grundieren, damit die Ausgleichsmasse später nicht zu schnell trocknet.
  4. Montiere Randdämmstreifen. Die Ausgleichsmasse sollte später keinen direkten Kontakt zu den Wänden haben. Aus diesem Grund solltest du zu allen Wänden hin Randdämmstreifen* montieren. Falls dich der Spalt, der dabei entsteht stört, kannst du diesen später mit grauem Acryl verfugen.

Danach kannst du mit dem Auftrag der Nivelliermasse beginnen. Darauf gehe ich in diesem Beitrag nicht näher ein, da keine weiteren Besonderheiten zu beachten sind. Tipp: Wie du dir richtige Menge an Ausgleichsmasse berechnen kannst, und weitere nützliche Tipps, erfährst du in einem weiteren Beitrag.

Schnellbindende Ausgleichsmasse, Bodenausgleichsmasse, Nivelliermasse (1-15mm)
  • Hohe Druck- und Biegefestigkeit.
  • Niedriges Schwindmaß.
  • Unter Fliesen, Beläge, Paneele, Parkette.
  • Bereits nach 4 Stunden begehbar
  • Die Fliesen dürfen schon nach 24 Stunden verlegt werden

Gestaltungsmöglichkeiten mit einem ebenen Garagenboden

Es gibt viele gute Gründe dafür, einen Garagenboden mit Ausgleichsmasse zu ebnen. Die folgenden Optionen bieten sich in Garagen besonders an:

  • Sichtbeton: Getrocknete Ausgleichsmasse sieht Beton sehr ähnlich. Die hellgraue Ausgleichsmasse muss nicht weiter bearbeitet werden, sondern kann direkt als Sichtbeton dienen.
  • Garagenbodenfarbe: Die aufgetragene Ausgleichsmasse kann auch sehr gut mit Betonfarbe bzw. Garagenbodenfarbe* gestrichen werden. Durch die glatte Oberfläche, die die Ausgleichsmasse bildet, sieht das besonders gut aus. Die Farbe verhindert außerdem, das Öl oder anderen Flüssigkeiten in den Boden eindringen können.
  • Fliesen: Ist der Untergrund eben, kann dieser auch gut überfließt werden. Von klassischen Spaltklinker-Fliesen bis hin zu modernem Feinsteinzeug stehen alle Wege offen. Hierbei gegebenenfalls auf eine frostsichere Verlegung achten!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 15

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar