Laminat Abstand zur Wand zu groß? Diese Lösungen gibt es!

Zu großer Abstand des Laminats an der Wand

Damit sich Laminatboden bei Schwankungen von Temperatur oder Luftfeuchtigkeit ausdehnen kann, muss zu allen Wänden ein Abstand in Form einer Dehnungsfuge eingehalten werde. Was aber, wenn die Dehnungsfuge zu groß ist und nicht mehr von der Sockelleiste verdeckt werden kann? In diesem Beitrag verraten wir mögliche Lösungen!

Inhaltsübersicht:

Ursachen einer zu großen Dehnungsfuge
Die Dehnungsfuge mit Acryl Dichtmasse verfugen
Laminat im Nachhinein anstückeln, um den Spalt zur Wand zu schließen
Den Abstand zur Wand durch Verschieben der Laminat Dielenreihe verkleinern
Dickere Sockelleisten verwenden

Ursachen einer zu großen Dehnungsfuge

Dass der Laminat Abstand zur Wand zu groß wird ist ärgerlich, kann aber bereits beim Verlegen passieren. Vermisst man sich mit der Länge einer Diele wird im schlechtesten Fall die Dehnungsfuge so groß, dass sie sich nicht mehr durch die Sockelleisten verdecken lässt.

Spalten an den Rändern des Bodens können aber auch erst im Nachhinein entstehen. So kann das Laminat beispielsweise auf Grund von jahreszeitlichen Schwankungen der Temperatur oder Luftfeuchtigkeit schrumpfen. Wurde der Abstand zur Wand nur sehr knapp durch die Fußleiste abgedeckt, werden beim Schrumpfen des Bodens dann Spalten sichtbar. Möglich ist auch, dass sich einzelne Reihen des Bodens auf Grund von ungleichmäßiger Belastung verschieben und so ein Spalt am Rand des Laminatbodens entsteht. Im Folgenden stelle ich dir verschiedene Lösungsmöglichkeiten für dieses Problem vor.

Die Dehnungsfuge mit Acryl Dichtmasse verfugen

Eine sehr einfache Möglichkeit ist es, Spalten am Laminat mit einer Dichtmasse zu füllen. Dafür eignet sich Acryl, passend zum Farbton des Laminats. Auch Produkte die unter Bezeichnungen wie Parkett Dichtstoff* oder Fugenfüller verkauft werden eignen sich gut. Diese gibt es in verschiedenen Holzfarbtönen wie Eiche, Buche, etc. Die Dichtmasse wird einfach in die Fuge gespritzt und dann glatt gezogen. Ein Fugenglätter ist dafür ein hilfreiches Werkzeug. 

Ponal Parkett & Laminat Fugenfüller Eiche, elastische Fugenmasse für Anschluss- und Dehnungsfugen
Ponal Parkett & Laminat Fugenfüller Eiche, schleifbare, hochelastische Fugen Dichtmasse mit 15% Dauerdehnbarkeit, silikonfrei & überstreichbar, 1x280ml Kartusche

Letzte Aktualisierung am 14.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das Verfugen mit Acryl ist die einfachste und schnellste Methode, um eine zu groß geratene Dehnungsfuge zu kaschieren. Die Sockelleisten müssen bei dieser Technik z.B. nicht entfernt werden. Allerdings können so nur Fugen bis zu einer Breite von ca. 1 cm verschlossen werden. Optisch ist das Ergebnis ebenfalls nicht so gut, wie bei den im Folgenden vorgestellten Techniken.

Laminat im Nachhinein anstückeln, um den Spalt zur Wand zu schließen

Mit einem kleinen Trick kann man auch im Nachhinein noch ein Stück Laminat am Ende einer Reihe anstückeln. Diese Technik funktioniert aber nur, wenn sich der Spalt zur Wand an einer Stirnseite des Laminats befindet. Du findest hier Fotos, die dir das Vorgehen genau zeigen. Auf diesen Bildern ist keine Wand zu sehen. Um das ganze besser Fotografieren zu können, stellt stattdessen die weiße Sockelleiste unsere imaginäre Wand dar. Unsere Ausgangssituation sieht also so aus, das Laminat in der mittleren Reihe hat einem zu großen Abstand zur Wand:

Messe nun die Länge des fehlenden Stückes aus und säge dieses aus einem Laminat Reststück zurecht. Sollte sich an der Stirnseite noch eine Nut oder Feder befinden entfernst du diese. Das Ganze sollte dann aussehen wie auf den folgenden Bildern. Jetzt entfernst du auch die Feder an der Längsseite deines kleinen Stückes, allerdings nicht komplett! Du lässt am äußeren Ende ca. 6-8 mm der Feder stehen, wie auf dem zweiten nächsten Bild zu sehen:

Jetzt kannst du das Ersatzstück einsetzen. Stecke das Stück in die Nut der benachbarten Laminatreihe und schiebe es bis an die Wand. Jetzt kannst du es vollständig nach unten drücken. Mit einem Zugeisen* kannst du das Stück nun von der Wand weg und in seine zukünftige Position bewegen. Oft bleibt zwischen der ursprünglichen Diele und dem neu Eingesetzen Stück noch ein kleiner Spalt zurück. Diesen kannst du dann ganz einfach mit Acryl im Farbton des Bodens verschließen.

Wolfcraft 794086 1 Zugeisen silber
  • Produktabmessungen: 30.5x30.5x7.5cm
  • Material: Stahl
  • Marke: Wolfcraft
  • Farbe: silber
  • Inhalt: 1 Stück

Letzte Aktualisierung am 14.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Den Abstand zur Wand durch Verschieben der Laminat Dielenreihe verkleinern

Laminatböden werden schwimmend verlegt und nicht mit dem Untergrund verklebt. Auch die Laminatdielen selbst werden nicht untereinander verleimt, sondern nur über ein Klick-System verbunden. Diese Tatsache kann man sich zu Nutze machen, um eine zu groß geratene Dehnungsfuge wieder zu schließen. Ist der Abstand zur Wand dort zu groß, wo die Stirnseite (also die kürzere Seite) des Laminats liegt, kann die gesamte Laminat Reihe mit einem Zugeisen ein Stück näher zur Wand verschoben werden.

Dehungsfuge zu groß: Verschließen mit Zugeisen

Gehe dafür wie folgt vor: Die Reihe des Laminats, an der der Abstand zur Wand zu groß ist, muss zunächst vollständig frei geräumt werden. Außerdem musst du die Sockelleisten, falls diese bereits montiert sind, an beiden Enden der Reihe entfernen. Wenn du die Dielenreihe verschiebst, um den Spalt auf der einen Seite zu verkleinern, darf der Spalt natürlich nicht auf der anderen Seiten so groß werden, dass dieser dort sichtbar wird. Prüfe daher im nächsten Schritt, an beiden Enden den Abstand zur Wand. Die Abstände dürfen zusammengerechnet nicht größer sein, als die Stärke zweier Sockelleisten.

Im nächsten Schritt müssen die Dielenreihen an der Stirnseite rechts und links neben der Reihe, die du verschieben möchtest, mit Abstandshaltern fixiert werden. Du kannst hierfür gewöhnliche Abstandskeile verwenden. Ich persönlich bevorzuge Abstandshalter mit Schraubverschluss*, da sich diese fester und sicherer fixieren lassen. Die Reihe kann dann verschoben werden. Setze dafür am anderen Ende der Reihe ein Zugeisen an und schlage so mit Hilfe eines Hammers die Reihe Stück für Stück näher zur gegenüberliegenden Wand, bis der Spalt dort klein genug ist, um später von einer Sockelleiste verdeckt zu werden.

Bessey Abstandhalter AV2 20/89
  • Stufenlos schnell einstellbar für Wandabstand von 5 bis 20 mm
  • Abstandhalter für schwimmend verlegte Laminat- und Fertigparkettböden
  • Breite Anlage- und Abstützfläche zur Vermeidung von Druckstellen an Diele und Putz
  • Leichtes Entfernen durch einfaches Zurückdrehen
  • Sehr leicht und kompakt

Letzte Aktualisierung am 14.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Diese Technik liefert das optisch beste Ergebnis, hat aber auch einige Nachteile:

  • Die Größe der Dehnungsfuge kann nur verringert werden, wenn diese an der Stirnseite des Laminats liegt und wenn die Reihe auf der anderen Seite ausreichend lang ist.
  • Auch wenn die Dielen nicht verklebt sind kann es teilweise sehr schwer sein, eine komplette Reihe im Nachhinein zu verschieben. Das gilt insbesondere dann, wenn die Reihe sehr lang und die Kllickverbindung sehr fest ist.

Ich kann dir daher nicht garantieren, dass dir diese Technik gelingen wird. Falls du ein perfektes Ergebnis möchtest ist, es aber auf jeden Fall eine Versuch wert. 

Dickere Sockelleisten verwenden 

Ist deine Dehnfuge zu groß geworden, kannst du diese möglicherweise verdecken, indem du einfach nur dickere Sockelleisten verwendest. Die meisten Sockelleisten haben eine Stärke von 10-15 mm. Es gibt aber auch Sockelleisten mit bis zu 20 mm Stärke. Ein halber Zentimeter ist nicht viel, kann aber möglicherweise ausreichen, um den Abstand des Laminats zur Wand zu verdecken. 

Ist der Abstand des Laminats zur Wand zu groß, um von einer normalen Sockelleiste verdeckt zu werden, besteht auch die Möglichkeit, eine Fußleiste bzw. Randverkleidung aus Laminat selbst zu bauen. Wie das geht, erfährst du in unserem Beitrag Sockelleisten aus Laminat selber bauen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Du hast Fragen oder Anmerkungen? Dann schreibe mir doch einen Kommentar!

Dein Kommentar
Dein Name